Drucken

Landeswettbewerbe Jugend forscht und Schüler experimentieren 2015

SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
SchüEx
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
JuFo
Fotos: © kreateur, andreas speck, 2015
01/41 
start stop bwd fwd

Am 24. und 25. März 2015 fand bei der Patenfirma Siemens in der Mosaikhalle in Spandau der 50. Landeswettbewerb Jugend forscht und erstmals auch ein gesonderter Landeswettbewerb Schüler experimentieren statt. 22 Projekte waren im Wettbewerb der Älteren, also Jugend forscht und 19 Gruppen im Wettbewerb Schüler experimentieren angetreten.

In der linken Spalte können die einzelnen Projekte mit ihren Preisen und den Standbildern aufgerufen werden.

Extra zusammengefasst sind die sechs Projekte, die als Landessieger Berlin beim Bundeswettbewerb vertreten. In den Fachgebieten Biologie und Geo- und Raumwissenschaften gab es keine ersten Plätze, dafür wurde das Fachgebiet Chemie zweimal bedacht: mit einem Landessieg und dann mit der besonderen Auszeichnung "Bestes interdisziplinäres Projekt". Dieses Projekt nimmt wie ein Landessieger am Bundeswettbewerb teil.

Den Sonderpreis "Berliner Jugend forscht-Bildungsstätte des Jahres 2015" erhielten für ihre Verdienste um die Betreuung von Jugend forscht- und Schüler experimentieren-Arbeiten das Romain-Rolland-Gymnasium und das Schülerforschungszentrum Berlin. Der Preis ist mit jeweils 500 Euro dotiert und wird von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung gestiftet.